Example Banner

Willkommen bei Martinas Webmasterschule!

Ich werde dir zeigen, wie du innerhalb 3 Monaten lernst, erfolgreich schöne und responsive Webseiten aufzubauen!

Zum Online-Kurs

Die regelmäßigen Sprudeltrinker unter uns kennen das Problem: Häufig geht der Sprudel aus und es muss neuer beschafft werden. Das kostet nicht nur Geld, sondern man muss auch noch in den Supermarkt oder Getränkehandel fahren und den Sprudel dort - sofern verfügbar - besorgen (http://www.starkfilters.com/wasserfilter-im-test/). Das kostet mit unter nicht nur viel Geld und Zeit, sondern kann auch schnell - vor allem bei größeren Mengen - lästig werden, denn die Kisten oder Pakete Sprudel müssen danach ja auch noch ins Auto geladen und später zu Hause ausgeräumt und unter Umständen noch die Treppen hoch getragen werden. Eine praktische, günstige und relativ einfache Alternative ist es daher, den Sprudel einfach selber zu machen!

Sprudel selber machen, aber wie?

Sprudel selber machen ist inzwischen gar kein Problem mehr. Verschiedene Hersteller haben inzwischen so genannte Sprudelmaschienen auf den Markt gebracht. WasserMax und SodaStream sind unter diesen wohl die bekanntesten. Das Gerät ist klein und relativ leicht und muss nur einmal angeschafft werden. Das Gerät wird dann zu Hause aufgestellt und mit einer Gaspatrone (CO2) versehen.

Die in verschiedenen Größen mitgelieferten und als Zubehör erhältlichen Flaschen werden dann mit Leitungswasser gefüllt und in das Gerät gestellt. Per Knopfdruck wird dann die gewünschte Menge Gas in das Wasser gepumpt, so dass Sprudelwasser mit der gewünschten Menge an Kohlensäure versetzt entsteht. Das Gerät benötigt hierfür keinen Strom und der Vorgang dauert nur wenige Sekunden. Ein Vorteil: Man kann den Kohlensäuregehalt selbst bestimmen! Die Gaspatrone reicht für mehrere Liter Sprudel und kann danach für einen relativ kleinen Betrag gegen eine neue Kartusche ausgetauscht werden.

Was bringt es, Sprudel selbst herzustellen?

Neben dem oben genannten Vorteil, muss man nicht mehr schwere Kisten oder Flaschen schleppen. Auch hat man immer genug Sprudel im Haus, wenn unerwartet Gäste kommen. Darüber hinaus ist das Prinzip sehr günstig im Vergleich zu Flaschensprudel. Durch Geschmackskonzentrate kann der Sprudel darüber hinaus mit Geschmack versetzt werden. Mögliche Sorten sind zum Beispiel Cola, Fanta, Sprite, Apfel, und viele weitere. So kann man noch einmal sparen und die Auswahl an Getränken vergrößern.

Die Flaschen mit dem Konzentrat reichen ebenfalls für mehrere Flaschen und auch hier kann die Stärke selbst bestimmt werden, in dem man selbst entscheidet, wie viel Konzentrat man in den Sprudel gibt. Der einzige Nachteil ist, dass die Flaschen relativ klein sind (maximal 1l). Wer also größere Mengen Sprudel benötigt, der muss sich im zweifel mehrere große Flaschen kaufen und kann die dann mit einem mal zubereiten und im Kühlschrank kalt stellen. Fachwissen recherchiert von http://www.starkfilters.com/

Darüber hinaus ist eine Flasche Sprudel in wenigen Sekunden hergestellt, so dass auch das Nachfüllen im Zweifel kein Problem sein dürfte.

laptop mit blatt papier für entwürfe

Apr
26

Wie lerne ich das Designen von Webseiten?

Um das Designen von Webseiten zu erlernen gibt es viele verschiedene Wege. Einige sehr erfolgreiche Webdesigner haben sich ihr Handwerk mittels Tutorials, Videolehrgängen und jeder Menge Praxisübung komplett selbst beigebracht.

laptop mit beleuchtung der tasten

Apr
24

Der Job als Webdesigner

Du bist kreativ? Bereit in Teams zu arbeiten? Dann ist dieser Job vermutlich genau der richtige für dich. Denn Genau das sind zwei wichtige Faktoren, die der Job eines Webdesigner/in